Erste Saisonniederlage in der Oberliga

  • 0

Erste Saisonniederlage in der Oberliga

Category : News

Gegen die zweite Mannschaft des ASC Theresianum Mainz mussten die Linzer Damen ihre erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Angereist mit nur 5 Spielerinnen ging es in Mainz von Anfang an knapp zur Sache. Nach dem ersten Viertel stand es 13:12 und auch zur Halbzeit (28:27) gelang es keinem Team sich abzusetzen. Über alle vier Viertel war es ein enges Spiel, mal mit besseren Phasen für Mainz, mal für Linz. Doch mehr als wenige Punkte betrug der Vorsprung nie. Nur im dritten Viertel brach die Offenseleistung der Linzerinnen etwas ein und Ballverluste führten dazu, dass Mainz mit einem kleinen Vorsprung ins letzte Viertel gehen konnte (41: 35). Am Ende ging dem Damenteam die Kraft aus, geschuldet dem Mangel an Auswechselspielerinnen, und somit auch die Konzentration. Trotz einer guten Leistung und Einstellung das ganze Spiel über, mussten sich die Damen am Ende knapp 57:54 geschlagen geben.

Eine Runde weiter im BVRP Pokal

Im ersten Spiel im BVRP Pokal trat die Damenmannschaft bei der SG Lützel Post-Koblenz an und konnte sich dort stark 22:103 durchsetzen. Gegen das Koblenzer Landesligateam, das mit sehr jungen Spielerinnen antrat konnten sich die Linzer gleich zu Beginn absetzen (5:26). Obwohl das Damenteam mit nur 5 Spielerinnen und somit ohne Auswechselspieler zurechtkommen musste, dominierten sie das Spiel. Zur Halbzeit stand es bereits 12:51 und kurz vor Schluss des Spiels fiel dann auch die 100 Punkte-Marke für die Linzerinnen. Mit dem 22:103 Sieg zieht das Damenteam somit in die nächste Runde des Pokals ein.

Trotz gutem Start Niederlage für die Herren I

Für die erste Herrenmannschaft ging es am Wochenende nach Lahnstein. Dort unterlag das Team der dritten Mannschaft knapp 79:74. Die Linzer starteten sehr gut ins Spiel und konnten sich direkt im ersten Viertel deutlich absetzen (13:24). Lahnstein wollte dies zu Hause nicht auf sich sitzen lassen und schaltete den Turbo ein, so dass sie im zweiten Viertel nicht nur den Rückstand ausgleichen, sondern auch selbst einen kleinen Vorsprung zu Halbzeit erarbeiten konnten (43:39). Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel spannend und mit einem 59:59 Unentschieden ging es ins letzte Viertel. Dort konnten die Lahnsteiner ihren Heimvorteil ausspielen und am Ende verloren die Linzer 79:74.

Gekämpft und dennoch hoch verloren

Es war von Anfang an das erwartete schwere Spiel des BBC Linz gegen die Bad Marienberg Giants. Der BBC reiste nur mit 6 Spielern nach Bad Marienberg und versuchte den Giants Paroli zu bieten. Doch schon im ersten Viertel war der Traum vom unerwarteten Auswärtssieg dahin. Mit 21:1 konnten die Hausherren die Linzer in die Schranken weisen. Doch hier war es nicht die starke Defense, die den Linzern um Spielertrainer Roman Gisbertz Kopfschmerzen bereitete, sondern die zu Anfang unstrukturierte Offense. Viele Bälle fanden nicht den Weg in den Korb.

Im zweiten Viertel wurde das Linzer Spiel strukturierter und sie gaben lange Zeit den Ton vorne und hinten an. Dennoch verlor man das Viertel schließlich auf Grund vieler Fehlpässe in der Schlussphase und so ging es mit 39:16 in die Kabinen.

Das dritte Viertel startete mit vielen Fehlpässen, aber die Linzer fingen sich und punkteten oft durch den starken Paul Kucharski und den schnellen Niklas Bläser im Fastbreak. Viele Rebounds konnten Flo Albat, Tino Weiler und Antoine Chaumont durch gute Defense verzeichnen, doch die Marienberger Fastbreaks zermürbten das Linzer Spiel.

Im letzten Viertel ging es oft rauf und runter. Die Linzer konnten sich am Schluss alle mit Punkten im Scouting eintragen, dennoch verloren sie verdient das Spiel mit 82:33. Beeindruckend war die Freiwurfquote von 85% trotzdem.

Punkte: Kucharski 16, Albat 6, Bläser 5, Weiler 2, Chaumont 2, Gisbertz 2

Die Jugendteams

Keine Chance ließ der BBV Lahnstein den Linzer Nachwuchsspielern. Schon nach dem ersten Viertel stand es 22:7 und bis zur Halbzeit hieß der Rückstand 58:11. Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Linzer nicht viel dagegenhalten und verloren am Ende 115:25. Jetzt heißt es das Spiel schnell aus dem Kopf kriegen und sich für den nächsten Gegner vorbereiten.

Auch das Team der U-16 trat auswärts an. Bei der SG Lützel-Post Koblenz mussten die Linzer Jungs eine 102:77 Niederlage einstecken. Von Beginn an führte das Heimteam gegen die Linzer (29:17). Trotz einer guten offensiven Leistung gelang es nicht den Gegner am Punkten zu hindern. Mit einem Stand von 52:36 ging es in die Kabinen. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Linzern das Spiel mitzugestalten und den Rückstand nicht zu hoch werden zu lassen (81:63). Am Ende reichten die Kräfte nicht mehr und die Koblenzer scorten zu gut, was zu der 102:77 Niederlage führte.

 

Die nächsten Heimspiele des BBC Linz in der Miesgesweghalle:

27.01.   14 Uhr                U16 gegen DJK Bendorf
27.01.   16 Uhr                Herren II gegen TSV Lay
27.01.   18 Uhr                Damen gegen ATSV Saarbrücken
27.01.   20.15 Uhr          Herren I gegen BBC Horchheim III

28.01.   16 Uhr                U14 gegen BBC Horchheim

10.02.   16 Uhr                Pokalspiel: Damen gegen ASC Theresianum Mainz


BBC Linz auf Twitter

Kids in Bewegung

Kids in Bewegung