Category Archives: News

  • 0

U12mix bringt Sieg aus Neustadt mit

Category : News , U12

Am Sonntag waren zwei Mädchen und neun Jungs der U12mixed des BBC Linz zu Gast beim Drittplatzierten, Sportfreunde Neustadt Wied 2. Das erste Achtel war noch ausgeglichen und endete mit 6 zu 10 für die Linzer. Dann 10 zu 16, 17 zu 28 und zur Halbzeit schließlich 27 zu 37.

Zu keiner Zeit kam unser Team in Rückstand. Mit sehr spannenden Duellen und guter Verteidigung am Brett setzte sich das toll eingespielte Team immer stärker durch und konnte den Abstand kontinuierlich ausbauen: 29 zu 43, 37 zu 54, 39 zu 70.

Am Ende stand es 39 zu 70 für den BBC Linz.

Topscorer war bei den Mädchen unsere Nummer 12 mit 2 Punkten und bei den Jungs die Nummer 6 mit 16 Punkten. Beinahe alle SpielerInnen konnten punkten – die Nummern 6, 7, 14 und 15 sogar zweistellig.


  • 0

Die U14 mixed unterliegt in Neustadt /Wied

Category : News , U14

Mit großer Rotation (2 Mädchen und 10 Jungen) ging es für die U14 nach Neustadt/Wied.

Die U14 wurde zudem von vier Spielern der U12 unterstützt. Mit am Start waren zwei neue Spieler für uns. Herzlich willkommen im Team und viel Spaß!

Das erste Viertel konnten der BBC Linz mit 8 zu 10 für sich entscheiden. Zur Halbzeit stand es 27 zu 23 für die Gastgeber. Das dritte Viertel konnte Neustadt deutlich mit 49 zu 36 für sich entscheiden. Am Ende musste sich das Linzer Team mit 67 zu 50 geschlagen geben.

Der Gegner war teilweise physisch überlegen und hinzu kam auch oft Pech, dass der Ball nicht durch den Ring wollte. Viel besser klappen schon die Rebounds und die Bigman und Bigwoman wurden gut eingesetzt.

Beste Spielerin war bei den Mädchen die Nummer 12 mit 22 Punkten und bei den Jungs die Nummer 7 mit 9 Punkten.


  • 0

Teamplay at it’s best!

Category : Damen 1 , News

BBC Linz – MJC Trier 2: 65:42

Nachdem das Spiel kurzfristig in die Gymnasiumhalle verlegt werden musste aufgrund einer Doppelbelegung der Miesgesweghalle, konnte der Hochball dennoch pünktlich vonstatten gehen. Auch die vielen Zuschauer fanden noch rechtzeitig den Weg in die neue Spielstätte.

Eben jene, besonders zahlreich erschienen, bekommen für dieses Spiel ein Sonderlob. Unermüdlich feuerten sie die Linzer Damen an und wurden so zu einem Baustein für diesen Sieg!

Die Partie gestaltete sich zunächst ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Trier. Coach Modrack musste mit 6 Spielerinnen auskommen, während Trier mit einem 10er Kader loslegte wie die Feuerwehr. „Wir müssen nur das erste Viertel aushalten,“, prognostizierte der Linzer Trainer, „danach gehört das Match uns“.

Nach dem 12:13 (2Dreier von Caro) im ersten Viertel war man auf Betriebstemperatur. Lotta setzte sich mehrmals energisch durch, optimal flankiert von Leo und Caro. Geordnetes Setplay führte zum 17:10 im zweiten Viertel. Die zweite Halbzeit spielten sich Modracks Schützlinge phasenweise in einen Rausch. Alles funktionierte, sichere Pässe, präzise Laufwege, sichere Abschlüsse. Das Publikum war zu Recht begeistert.

Die zweite Halbzeit war definitiv auch die Zeit für Melina und Alina. Beide wurden so gut inszeniert, dass man das kaum noch verteidigen kann, 18:9, 18:10. Abgekämpft, aber Stolz konnte sich das Team von den vielen Fans feiern lassen.

Leider bleibt noch zu erwähnen, dass Trier vor Spielbeginn Protest eingelegt hat, weil der Hallenwechsel nicht offiziell war. Coach Modrack :“Die Kollegen müssen wissen was sie tun. Es gab keinerlei Beeinträchtigungen und es waren alle rechtzeitig am neuen Spielort. Ich kann mir nicht vorstellen dass das Konsequenzen hat. Vielleicht wird das Spiel neu angesetzt, Trier ist jederzeit willkommen. Viel wichtiger ist mir das Spiel, so wie es gelaufen ist, das war schon richtig gut. Und ich bin mächtig stolz auf unseren Rookie Nellie, die fabelhaft auf dem Spielfeld agiert hat, als wir eine leichte Verletzung von Lotta behandeln mussten“.

Die Liga macht jetzt erstmal Pause. Für die Linzer Damen steht als nächstes in 14 Tagen das Pokalspiel an. Dabei kommt es zum Lokalderby gegen Neustadt. Definitiv keine leichte Aufgabe. Aber wenn Linz das Spiel für sich entscheiden kann, wäre man für das Pokal Top Four Turnier qualifiziert.


  • 0

Der ungeschlagene Ligaprimus Bitburg behält auch gegen Linz die Oberhand

Category : Damen 1 , News

Zumindest im ersten Viertel, 2:24. 10 Minuten fanden die Linzerinnen und ihr Coach keine Rezeptur gegen die Dominanz aus Bitburg, bzw. der Ball auch den Korb nicht. Mit soviel Pech muss man erstmal klar kommen.

Und genau das schaffte das Team direkt im zweiten Viertel. Mit deutlich mehr Klarheit und gutem Teamplay konnte man das Blatt wenden und das Viertel mit 17:15 für sich entscheiden.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte man dem starken Gegner Paroli bieten, 14:15. Das letzte Viertel war nochmals geprägt von exzellentem Teamplay. Mit 16:18 konnte man stark dagegen halten, aber natürlich die komplette Partie nicht mehr drehen.

Modrack :“ Schade! Wären wir im ersten Viertel nicht so unter die Räder gekommen, hätten wir vermutlich ein spannendes und enges Match gesehen. Wir haben zumindest in 3 Vierteln gezeigt, dass wir Optionen auch gegen die starken Teams haben. Daran erkennt man die Entwicklung der Mannschaft und das zählt letzten Endes. Apropos Entwicklung: Leonie hat heute ein bärenstarkes Match abgeliefert und sich mit allem was sie hat in den Dienst der Mannschaft gestellt, Respekt! „


  • 0

Linzer Damen überraschen mit dem ersten Spiel im neuen Jahr

Category : Damen 1 , News

BBC Linz – Saarlouis Dillingen 57:53

Wer hätte das gedacht? Der Tabellenvierte aus dem Saarland war klarer Favorit in diesem Match. Aber das Team von Coach Thomas Modrack bot den zahlreichen Zuschauern eine unfassbar spannende Partie. Luca eröffnete das Spiel direkt mit einem Dreier, gefolgt von Nele 2, Alina 2, und dann half Saarlouis nur noch die Notbremse und schickte Nele an die Freiwurflinie 2 von 2 – nach 3 Minuten stand es 9:0. Das sollte so nicht bleiben, denn jetzt war auch Saarlouis wach und wehrhaft, 15:8 das erste Viertel. Es wurde ruppig auf dem Spielfeld und Saarlouis bekam langsam Oberwasser, konnte bis zur Halbzeit fast ausgleichen, doch ein eiskalter Dreier von Caro hielt die Linzerinnen im Spiel.

Modrack lud zum Pausentee und setzte die Strategie für die zweite Halbzeit fest. Mit der besten Defense aller Zeiten erhöhte man den Druck, wohlwissend dass es dafür mächtig auf die Knochen gab. Durch die intensive Verteidigung entwickelte sich ein extrem spannendes Duell, welches die Linzerinnen von der Dreierlinie für sich entscheiden konnten. Aufbauspielerin Lotta führte ihr Team, unbeirrt von jedweden Attacken sicher durch das Viertel. Leider musste man auch hier noch einmal 3 Punkte lassen. Mit einem Zähler Rückstand ging es in die Crunchtime. In dieser aufgeheizten Stimmung, 4 Punkte von Saarlouis, 2 von Linz, erhöhten die Linzerinnen nochmals den Druck. Der folgende 7 zu 0 Lauf von Lotta, Alina, Caro und Luca war dann auch schon die Vorentscheidung. Saarlouis war tatsächlich am Ende der Kräfte und zeigte dadurch an der Freiwurflinie Nerven und ließ 6 Punkte in Folge liegen. Noch einmal 2 sichere Punkte durch Nele und die Partie war endgültig entschieden.

Mit einem fetten Applaus bedankten sich die zahlreichen Fans bei dem Team für ein spannendes und ansehnliches Spiel auf hohem Niveau. Coach Modrack zeigte sich nicht allzu überrascht : „Ich kenne das Potenzial meiner Mannschaft. Wir konnten heute viel davon abrufen. Wir haben gut trainiert und waren gut vorbereitet. Ich freue mich über die 2 Punkte und der Mannschaft tut der Sieg gut. Das ist wichtig, denn die nächsten 2 Partien werden kein Zucker schlecken“. Kommenden Sonntag geht es für die Linzerinnen zum Tabellenzweiten nach Nieder Olm.


Kids in Bewegung

Kids in Bewegung

Herzsportgruppe

Herzsportgruppe

Hier finden Sie alle Informationen zur Herzsportgruppe des BBC Linz 1956 e.V.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner